Frank Rasche ist zum vierten Mal Schützenkönig

Am Samstag den 11.8.2018 fand das Schützenfest der Schützengemeinschaft Burg Nanstein 1848 Landstuhl e.V. im Rahmen des 170 jährigen Jubiläums im Schützenhaus im Fleischhackerloch statt.

Schützenmeister Tradition Holger Kühn begrüßte die Gäste aus Schloss Neuhaus mit ihrem Verbindungsoffizier Rolf Güthoff und erwähnte ebenfalls die Verbindungsfamilie Hoff die schon lange zu dem festen Bestandteil des Schützenfestes gehören. Auch war wieder eine Abordnung vom Spielmannszug mit Trommel und Flöte da die die Würdenträger musikalisch begleitet haben.

Böllerschüsse kündigten den Beginn des Prinzen und Königsschießen auf den Holzadler an. Bereits nach dem 26. Schuss stand Gabriele Kühn als Apfelprinzessin fest. Nach dem 32. Schuss wurde Holger Kühn Zepterprinz und mit dem 43. Schuss wurde Tobias Milautzki Kronprinz.

Oberschützenmeister Thomas Ernst begrüßte das Akkordeon Orchester Landstuhl die für beste Unterhaltung während des Königsschießens sorgten.

Mit dem 92. Schuss fiel der Holzadler. Neuer Schützenkönig wurde Frank Rasche. Mit dem Aufmarsch des Fanfarenzuges Sickinger Herolde aus Landstuhl, wurde mit kräftigem Applaus der Bevölkerung, die neuen Würdenträger der Jungschützen sowie der Schützen inthronisiert. Stadtbürgermeister Ralf Hersina übernahm die ehrenvolle Aufgabe die Königskette zu überreichen.  Jugendzepterprinz wurde Bosle Manuel, Jugendkronprinzessin wurde Emily Keller und neuer Jugendkönig wurde Tristan Hüthig.

Kreisoberschützenmeister Klaus Kühn gratulierte mit einer Plakette dem Schützenverein zum Jubiläum. Danach inthronisierte er die neuen Würdenträger des Schützenkreises Landstuhl. Manuela Pitz vom SV Weselberg wurde Kreiskönigin, Kreiskönig wurde Gerald Jäger von der Sportschützengilde Queidersbach und Michael Cooper vom Schützenverein Kollweiler wurde Kreisjugendkönig. Die Kreisehrenscheibe erhielt Bernhard Straßer von der Sportschützenabteilung des SV Hauptstuhl.

Sportbund Pfalz und Schützenbund ehren verdiente Schießsportler - Ehrenkreuz für Willibald Frieser und Maik Klose

Anläßlich der Feierlichkeiten zum 170 jährigen Jubiläum der Schützengemeinschaft 1848 Landstuhl wurden langjährige und verdiente Schützinnen und - schützen vom Sportbund Pfalz sowie von Pfälzischen und Deutschen Schützenbund gewürdigt und geehrt. Kreisvorsitzender Wilfried Heske vom Sportbund Pfalz lobte das vorbildliche Engagement der Landstuhler Schützen auf lokaler wie überregionaler Ebene - gemeinsam mit Oberschützenmeister Thomas Ernst und Kreisoberschützenmeister Klaus Kühn wurden die Verleihung von Urkunden und Ehrenzeichen vorgenommen.

Für jahrzehntelanges Wirken im Schützenwesen wurde Hubert Rosenkranz, Stefan Lambrecht, Sabine Höhn, Maik Klose, Willibald Frieser, Thomas Ernst und Franz Baldauf  vom Sportbund Pfalz mit der silbernen Ehrennadel gewürdigt. Der Deutsche Schützenbund verlieh Willibald Frieser für seine fast fünfzigjährige Tätigkeit das Ehrenkreuz in Silber - heute undenkbar, mit neun Jahre begann Frieser 1969 mit dem Luftgewehr seine erfolgreiche schießsportliche Laufbahn und ist immer noch bei Wettkämpfen am Schützenstand! Für besondere Verdienste im Sport und Ehrenamt erhielt Maik Klose das Ehrenkreuz in Bronze des Deutschen Schützenbundes - der Allroundschütze und Mannschaftsführer - die Zuverlässigkeit in Person. Sabine Höhn erhielt die goldene Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes für Ihre überregionale Verdienste im Bogensport, wie auch die „funktionierenden“ Schießsportler Reinhard Krupp und Stefan Lambrecht.
Langjähriges aktives Mitwirken im Schützenwesen wurde mit der Auszeichnung des DSB-Präsidenten gewürdigt. Diese feine Ehrennadel erhielten unter anderem Stefan Ewald, Gisela und Martin Sprengard, Marius und Fabian Heintz. Der Pfälzische Sportsschützenbund verlieh die Ehrennadel in Bronze für schießsportliche Erfolge oder ehrenamtliche Verdienste an Paula Noll, Hanna Groß, Martina und Franziska Sprengard, Maximilian Emrich, Marius Heintz, Gisela und Regina Sprengard und Frohmut Reuter.
Ehrenmitglied Arno Beyer, der erste Landstuhler „Adlerkönig“ freute sich, daß er den Festabend trotz angeschlagener Gesundheit im Kreise der Schützen verbringen konnte.(bal)

letzte Änderung:

08.07.2024

Druckversion | Sitemap
Schützengemeinschaft Burg Nanstein 1848 Landstuhl e.V.